Fantasy En'Counter - Der Online-Shop für Rollenspiele, Brettspiele, Miniaturen, Tabletops, Cosims, Trading Cards und mehr!

Fantasy En'Counter Logo
 

Fantasy En'Counter c/o Holger Willert  •  Gudulastr. 5 D  •  (Hofgebäude rechts hinten)  •  45131 Essen
Tel.: 0201 786877  /   0201 797743 (rund um die Uhr 24h Service)  •  Fax: 0201 797410  •  EMail: fanen@fanen.com

Einkaufswagen
Suche
Suche starten

Kategorien

Brettspiele
Rollenspiele
Tabletops / Miniaturen
Cosims
Kartenspiele
Magazine
Bücher
CDs
Figuren
Allgemein


Kataloge
(Brettspiele)

Firmen
Produktlinien
Spiele nach Titel


Service
Warenkorb

Warenkorb / Kasse

Bestellbedingungen

Bestellungen und mehr

Bilder aller Art

Die Galerien - Bilder aller Art

Kontaktdaten

Kontaktdaten & Anfahrt

AGB

AGB

Impressum

Impressum

Datenschutzerklärung

Datenschutz-
erklärung


Seitenabrufe

130227027 Seitenabrufe seit dem 30.06.2003


Pfad: 

HauptseiteBrettspieleProduktlinien (Brettspiele)Brettspiele von A-MOpiumkrieg 1839 - 42


 (Klicken zur Vergrößerung)

Vorbestellen!

Opiumkrieg 1839 - 42

 

Hersteller: 

Mario Truant Verlag

Produktlinie: 

Brettspiele von A-M

Bestellnummer: 

MTV 5601

Produkttyp: 

Grundregeln

Sprache: 

Deutsch

Preis: 

ca. 0,00 EUR

Anmerkungen:

 

Bitte vorbestellen

Produktbeschreibung

Opiumkrieg 1839-42 von Gottfried "Goldbart" Bartjes

Die Dschunke ist beladen, das Wetter gut und die Mannschaft vollzählig an Bord. Einer einträglichen Fahrt steht also nichts mehr im Wege, oder? Gut, der neue kaiserliche Kommissar Lin Zexu hat gedroht, alle Opiumschmuggler zu verhaften. Aber er wäre der erste, der nicht für ein Geldgeschenk ein Auge zudrücken würde ... Aber was sorge ich mich? Heute Mittag steche ich in See, übermorgen schon liefere ich das Opium gegen gutes Geld ab und wenn ich zurückkehre, habe ich eine reine Weste: nur Porzellan und Gewürze an Bord. Die Engländer warten schon ungeduldig auf meine Fracht und der Preis, den man mir versprochen hat, entschädigt mich für mein Risiko ...

Am Vorabend des Ersten Opiumkrieges segeln die Spieler mit ihren Dschunken durch die Chinesische See und kaufen in den angrenzenden Häfen Seide, Gewürze, Porzellan oder Tee ein. Diese Waren werden in Kanton dem englischen Frachtschiff teuer verkauft. Aber das Frachtschiff bringt auch eine Handelsware aus Indien mit, für die in den Hafenstädten des Reiches sehr viel Geld gezahlt wird: Opium! Der einzige Haken ist, dass auf den Handel mit der Droge die Todesstrafe steht... Jeder Spieler kann sich in diesem Spiel frei entscheiden: ein langes Leben oder schneller Reichtum. Zusätzlich werden ihm Seeungeheuer, Naturkatastrophen, Piraten, Steuereintreiber und andere Schädlinge das Leben schwer machen. Ganz nützlich, wenn man sich rechtzeitig um ein geweihtes Amulett oder einen Freund bei Hofe gekümmert hat ...

In OPIUMKRIEG kommt es darauf an, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein und dann das Richtige zu tun. Mit Ausbruch des Krieges verändern sich die Bedingungen für die Händler von einem Tag auf den anderen. Nun ist Flexibilität gefragt: War ein Hafen gestern noch gesperrt, ist er heute wieder geöffnet; wurde der Opiumhandel heute noch streng bestraft, erlauben ihn die Engländer morgen wieder. Dabei folgen die äußeren Vorgaben den historischen Fakten und verknüpfen sie mit dem Spielgeschehen. Und doch lässt diese Verzahnung dem Spiel genügend Raum, sich jedes Mal anders zu entwickeln und erlaubt den Spielern, den Spielverlauf auf vielfältige Weise zu beeinflussen!

Für 2-4 Spieler ab 10 Jahren
Spieldauer: 120 Minuten
Handelsspiel mit einer Chronologie und Hintergrund-Infos zum Ersten Opiumkrieg

Warenkorb

Im Moment ist Ihr Warenkorb noch leer. Klicken Sie auf 'Kaufen' oder 'In den Warenkorb legen', um ihn zu füllen.


Newsletter

Anmeldung für unseren Newsletter

Abmeldung für unseren Newsletter