Fantasy En'Counter - Der Online-Shop für Rollenspiele, Brettspiele, Miniaturen, Tabletops, Cosims, Trading Cards und mehr!

Fantasy En'Counter Logo
 

Fantasy En'Counter c/o Holger Willert  •  Gudulastr. 5 D  •  (Hofgebäude rechts hinten)  •  45131 Essen
Tel.: 0201 786877  /   0201 797743 (rund um die Uhr 24h Service)  •  Fax: 0201 797410  •  EMail: fanen@fanen.com

Einkaufswagen
Suche
Suche starten

Kategorien

Brettspiele
Rollenspiele
Tabletops / Miniaturen
Cosims
Kartenspiele
Magazine
Bücher
CDs
Figuren
Allgemein


Kataloge
(Brettspiele)

Firmen
Produktlinien
Spiele nach Titel


Service
Warenkorb

Warenkorb / Kasse

Bestellbedingungen

Bestellungen und mehr

Bilder aller Art

Die Galerien - Bilder aller Art

Kontaktdaten

Kontaktdaten & Anfahrt

AGB

AGB

Impressum

Impressum

Datenschutzerklńrung

Datenschutz-
erklärung


Seitenabrufe

130232873 Seitenabrufe seit dem 30.06.2003


Pfad: 

HauptseiteBrettspieleProduktlinien (Brettspiele)Brettspiele von A-MKonradin oder Interregnum


 (Klicken zur Vergrößerung)

In den Warenkorb legen...
Artikel in den
Warenkorb legen

Konradin oder Interregnum

 

Hersteller: 

Kuhlmann Geschichtsspiele

Produktlinie: 

Brettspiele von A-M

Bestellnummer: 

KGS 0603

Produkttyp: 

Grundregeln

Sprache: 

Deutsch

Preis: 

80,00 EUR

Anmerkungen:

 

Sammlerstück / Rarität

Produktbeschreibung

Ein Spiel f├╝r zwei bis f├╝nf Spieler f├╝hrt in die Zeit zwischen 1250 und 1350, die Epoche vom Untergang der Staufer bis zur gro├čen Pest.

Die Spieler k├Ânnen Einnahmen aus Besitzungen kassieren, B├╝ndnisse eingehen, sich in die Fehden anderer F├╝rsten einmischen, S├Âldner an-werben, Festungen belagern, erobern, pl├╝ndern oder f├╝r Verschonung Brandschatzung kassieren, Feldschlachten schlagen, Gefangene machen, Prinzen und Prinzessinnen verheiraten oder zu Klerikern ausbilden lassen. Sie k├Ânnen Sch├Ątze anh├Ąufen oder sich verschulden, Auftr├Ąge fremder Herrscher ausf├╝hren, Einflu├č auf die Wahl zum deutschen K├Ânig nehmen u.v.a.m. (z.B. heimt├╝ckische Giftmordanschl├Ąge auf den Weg bringen).

Zu Beginn zieht jeder Spieler verdeckt eine Auftragskarte. (Die Spielziele sind u.a. K├Ânigtum, Reichtum und milit├Ąrische St├Ąrke.)

Gespielt wird auf einem Spielbrett, das eine Karte des damaligen Mitteleuropa ist. Die einzelnen Bewegungsfelder werden durch Gebirge, W├Ąlder, Moore oder Gew├Ąsser begrenzt. Bewegt werden f├╝r jede Partei bis zu drei Pulksteine. Jeder Spieler erh├Ąlt Karten mit Angaben ├╝ber seine Besitzungen, (Festungen, Einnahmen und St├Ąrke der ritterlichen Heeresaufgebote) und je f├╝nf Prinzen und Prinzessinnen. Karten und Personensteine werden den Pulks zugeordnet.

Im Spiel sind 120 Adlige, Kleriker und St├Ądte durch Spielkarten vertreten. 85 davon sind bei Spielbeginn neutral. Ein kleiner Teil dieser Karten wird auf die sechs Gelegenheitsfelder des Spielplans verteilt. Dadurch wird bestimmt, welches Bistum neu besetzt wird, welcher Prinz und welche Prinzessin zu haben ist, und in wessen Fehden man sich einmischen kann. Diese Angebote wechseln teils zuf├Ąllig, teils unter dem Einflu├č der Spieler. Derjenige Spieler, der eine Aufgabe nach einem Gelegenheitsfeld erf├╝llt hat, bekommt eine Karte vom Stapel "verborgene Gelegenheiten" z.B.:

  • 'Richard the Rich' zum deutschen K├Ânig w├Ąhlen, um Heeresunterst├╝tzung und Geld zu bekommen,
  • viel Geld von Mailand kassieren f├╝r ein Ritterheer, das man der Stadt gegen ihre Feinde zur Verf├╝gung stellt,
  • das Geheimnis des Schie├čpulvers erfahren und seine Schlagkraft erh├Âhen u.a.m.)

Es wird nach einem Kalender gespielt.

Reihenfolgekarten regeln die Zugfolge der Pulk-steine, die in den meisten Monaten bewegt werden und Aktionen durchf├╝hren k├Ânnen. Aber Vorsicht: die Ritter dienen nur eine gewisse Zeit ohne Monatssold und ohne Geld entlassen kann man sie nur in einer Runde, in der man erfolgreich war. Je nach Spielziel ist es mehr oder weniger verh├Ąngnisvoll, ob man verschuldet ist. Sieger ist, wer zuerst seinen geheimen Auftrag erf├╝llt hat. Wer diesen durch allzu offenes Vorgehen fr├╝hzeitig zu erkennen gibt, wird von den Mitspielern auf's Korn genommen und hat das Nachsehen. Absprachen, B├╝ndnisse und Verrat sind an der Tagesordnung im Interregnum. Konradin ist ein komplexes Spiel, es bedarf der Einarbeitung.

Die Spielausstattung besteht aus

einem stilvoll gestalteten, farbigen Spielplan aus stabilem Karton mit einer Karte des damaligen Mitteleuropa, einem Kalenderfeld, einem Feld "Klerikerausbildung" und Gelegenheitsfeldern, - 240 vierfarbigen Spielkarten mit Wappen, Portr├Ąts u.a.

  • 210 Holzspielsteinen zum Bekleben mit den beiliegenden vierfarbigen Etiketten
  • 130 Geldsteinen
  • zwei sechsseitigen und einem vierseitigen W├╝rfel
  • (Leider ist der W├╝rfelturm vergriffen. Als kleine Entsch├Ądigung liegen den Spiele jetzt 50 zus├Ątzliche Markierungssteine bei.)

Zusatzbild

 (Klicken zur Vergrößerung)

Warenkorb

Im Moment ist Ihr Warenkorb noch leer. Klicken Sie auf 'Kaufen' oder 'In den Warenkorb legen', um ihn zu füllen.


Newsletter

Anmeldung für unseren Newsletter

Abmeldung für unseren Newsletter